Klimablog

Alle zwei Wochen schreibt Eva im Neuen Deutschland. (Foto: Screenshot/ND)

Neu im ND-Blog: Von wegen Klimakanzlerin, Frau Maischberger!

Eva Bulling-Schröter ärgert sich über fehlenden journalistischen Biss beim Kanzlerduell und die Auslassung klimapolitischer Fragen.

Naturkatastrophen und Klimawandel trifft Frauen am härtesten (Foto: ND/Screenshot)

Neu im Klimablog: Unser Klima wird von Männern beherrscht

In den 100 größten fossilen Strom- und Wärmeunternehmen, die mit dem Verbrennen von Öl und Gas die privaten Gewinne einfahren, also dem Wirtschaftszweig mit dem schmutzigen Mammutanteil am Klimawandel, haben zu 93 Prozent Männer das Sagen.

Flucht von Menschen ist eine soziale und ökoligische Krise (Foto: ND/Screenshot)

Neu im ND-Klimablog: Flucht ist nicht nur eine humanitäre Krise

Anlässlich des Weltflüchtlingstages schreibt Eva Bulling-Schröter über den Zusammenhang von Umweltzerstörung und Flucht in Zeiten des industriellen Kapitalismus.

Als Ex-Wirtschaftsminister machte sich Macron für Atomkraft stark (Bild: ND/Screenshot)

Neu im ND-Blog: Macronomics: Halb grün, voll asozial

Neoliberaler Öko? Unter Macron wird Frankreichs Energiewende nicht zu einer Energierevolution. Allerdings wird auch nichts zurückgedreht. Die alten Ausbauziele für Erneuerbare der abgewatschten Hollande-Administration, festgeschrieben im Energiewendegesetz von 2015, bleiben unberührt.

Wer Frieden will, darf über Klimawandel nicht schweigen (Foto: ND/Screenshot)

Neu im ND-Blog: „Auch der Klimawandel befeuert Kriege“

Nicht nur die Trumps dieser Erde sind eine Gefahr für den Weltfrieden. Kriege in Syrien, Jemen und Ostafrika werden von der Erderwärmung angeheizt, macht Eva Bulling-Schröter auf die Friedensdividende von Klimaschutz aufmerksam.

Oft sind die lautesten Gegner der Windkraft alte Männer (Foto: Screenshot ND)

Neu im ND-Blog: „Der letzte Schrei der alten Herren“ gegen Windkraft

Ob Trump in Washington oder Wahlkampf in kleinen Bundesländern: Der Siegeszug der Erneuerbaren Energien mobilisiert bei Gegnern letzte Widerstände. Doch wer links ist, kann nicht gegen die Energiewende sein.

Die AfD verkohlt ihre Wählerschaft (Bild: Screenshot/ND/AfD)

Neu im ND-Klimablog: AfD macht Wahlwerbung mit chinesischer Kohlekraft

Die AfD macht Wahlwerbung mit einem der schmutzigsten Kohlekraftwerke der Erde. Warum ein Foto auf der Website der Rechtspartei ein Hinweis für deren unglaubwürdige Klima- und Energiepolitik ist lesen Sie im neuen ND-Klimablog.

Schnell erklärt im Klimablog, warum Scholz kein Klimakanzler zu werden scheint (Foto: Screenshot/ND)

Neu im ND-Klimablog: Martin Schulz wäre kein Klimakanzler

Eva Bulling-Schröter fragt sich, wie der SPD-Kanzlerkandidat zu ökologischen Fragen steht und findet eine ernüchternde Antwort.

Mit öffentlichen Geldern aus Deutschland sollen keine Fracking-Pipelines wie die North Dakota Access finanziert werden (Foto: ND/Screenshot)

Neu im ND-Klimablog: BayernLB finanziert Trumps Lieblingspipeline

2016 war das Jahr der Befürchtungen über Donald Trumps kommendes Regime. Hoffnung, dass alles nicht so schlimm kommt. 2017 ist schon jetzt das Jahr der dröhnenden Wahrheiten. Vieles wird wohl noch schlimmer als erwartet. Eva Bulling-Schröter über die radikale Wende in der US-Klimapolitik und die deutsche Beteiligung daran.

Keiner will niemandem den Schnitzel wegnehmen (Foto: Screenshot/ND)

Neu im ND-Klimablog: Kein Untergang des Bratenlandes

Eva Bulling-Schröter erklärt im Blog „Klima und Wandel“, wie Tier- und Klimaschutz einhergehen können, ohne dass jemandem das Schnitzel auf dem Teller verboten wird.

Eine bessere Welt winkt vordergründig RWE-Aktionären und Firmenmanagern (Foto: Screenshot/ND)

Eva im aktuellen ND-Klimablog: „Falsche neue Öko-Helden“

Die Gewinn-Maximierer von RWE&Co. versprechen eine neue, saubere Welt der Windräder und des Solarstroms, einen Neuanfang. Das ist so rührend wie heuchlerisch. Denn für ihren Atommüll sollen heute – und vor allem morgen – andere blechen. Nichts da mit Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit.

Der ND-Blog "Klima und Wandel" erscheint jeden Mittwoch. (Foto: Screenshot/ND)

NEU im ND-Klimablog: Von Klima-Irrlichtern und Weihnachtsleuchten

Weder CDU-Wirtschaftsflügel noch Advents-Lichterketten bringen das Klima voran, erinnert Eva Bulling-Schröter an doppelbödige Parlamentarier und den hohen Stromverbrauch von Weihnachtslichtern.

Viel ist vom Klimaschutzplan 2050 nicht übrig geblieben (Foto: ND/Screenshot)

NEU im ND-Klimablog zum Klimaschutzplan 2050: Klimaschutz-Zensoren der Nation

Das Pariser Abkommen tritt noch vor der UN-Klimakonferenz in Marokko in Kraft. Klima gerettet? Nein! Dafür reicht ein Blick nach Berlin, Hauptstadt des selbsternannten Klimaschutz-Vorreiters. Eigentlich wollte das Umweltministerium im Energiewende-Musterland Made in Germany den »Geist von Paris« nicht sofort wieder zurück in die Flasche drücken.

Klima und Wandel, der ND-Blog (Foto: ND/Screenshot)

Neu im ND-Klimablog: Ratifizierung von Pariser Klimaschutzabkommen und CETA passen nicht zusammen

Am selben Tag beschließt der Bundestag grünes Licht für das Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) und den Beitritt Deutschlands zum Pariser Klimaschutzabkommen. Warum das nicht zusammen passt erklärt Eva im aktuellen ND-Blog „Klima und Wandel“.