Neu im ND-Blog: „Auch der Klimawandel befeuert Kriege“

Wer Frieden will, darf über Klimawandel nicht schweigen (Foto: ND/Screenshot)

Wer Frieden will, darf über Klimawandel nicht schweigen (Foto: ND/Screenshot)

Die Ostermärsche stehen vor der Tür. Wie ein wildgewordener Cowboy schießt US-Präsident Donald Trump um sich, Kriegsschiffe fahren auf Nordkorea zu. Hierzulande fürchten sich viele Menschen vor der Eskalation neuer Kriege.

Doch vor den geschlossenen Toren Europas ist bereits seit Jahren Krieg. In der Flüchtlingsdebatte hören wir von der Bundesregierung regelmäßig das gut klingende Argument, es gelte die »Fluchtursachen vor Ort zu bekämpfen«. Meistens sind damit mehr wirtschaftliche Entwicklung, mehr Jobs und weniger Armut gemeint.

Abgesehen davon, dass die Große Koalition einer der größten Freihandelsförderer überhaupt ist und durch zumeist erzwungene Marktöffnung für Europas Multis in Afrika und Asien die heimische Wirtschaft an einer gesunden Entwicklung hemmt oder gar vernichtet, so ist doch vom Klimawandel als Anheizer für Krieg und Flucht so gut wie nie die Rede.

Lesen Sie hier den gesamten Blog-Beitrag.

Lesen Sie hier die Klima-Länderberichte aus der MENA-Region.

Teilen: Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter