• Klimapolitik

    Kohlekraftwerke abschalten bis 2035!

  • Energiepolitik

    Ökologisch, sozial und demokratisch!

Politik Aktuell

  • Alle zwei Wochen schreibt Eva im Neuen Deutschland. (Foto: Screenshot/ND)

    Neu im ND-Blog: Von wegen Klimakanzlerin, Frau Maischberger!

    Eva Bulling-Schröter ärgert sich über fehlenden journalistischen Biss beim Kanzlerduell und die Auslassung klimapolitischer Fragen.

  • Kohle und Merkel, eine gefestigte Liason (Foto: Privat)

    Klimaziele gehen baden: Merkel ist keine Klimakanzlerin

    Die Klimaschutzpolitik der Bundeskanzlerin zerplatzt wie eine Seifenblase. Im Wahljahr stößt Deutschland fast genauso viel Klimagase in die Luft wie 2009, das nationale Klimaschutzziel wird krachend verfehlt.

  • Energieeffizienz ist erste Wahl!

    „Energieeffizienz ist für mich die erste Wahl, weil es sozial, ist Energie einzusparen, Strom einzusparen. Das hat Einfluss auf die Preise, gerade für kleinere Geldbeutel. Und deshalb ist es dringend notwendig: Für den Klimaschutz, für zukünftige Generationen…!

  • Foto: uschi dreiucker / pixelio.de

    Zeit zu handeln: Bürgerenergie vor Missbrauch schützen

    „Man kann sich leider nicht mehr darauf verlassen, dass Bürgerenergie, die sich so nennt, wirklich von Bürgerinnen und Bürgern vor Ort getragen wird“, erklärt Eva Bulling-Schröter, energie- und klimapolitische Sprecherin DIE LINKE. im Bundestag.

  • Foto: Privat

    Die Energiewende muss beschleunigt werden und trotzdem sozial sein

    Es ist eine schallende Ohrfeige für die große Koalition, dass Deutschland seine Klimaziele für 2020 verfehlen wird. Wir dürfen den grundlegenden sozial-ökologischen Umbau nicht weiter verschleppen wie die große Koalition das getan hat.

  • Foto: screenshot nachhaltig-links.de

    Argumentation gegen die geplante Absenkung der Klimaschutzziele in Brandenburg

    Das Primat der Politik muss auch und gerade im Klimaschutz gelten. Geht es doch um nicht weniger als die Zukunft unseres Planeten. Doch in der hierzulande dafür zentralen Frage des Kohleausstiegs läuft in Bund und Ländern einiges schief.

  • Naturkatastrophen und Klimawandel trifft Frauen am härtesten (Foto: ND/Screenshot)

    Neu im Klimablog: Unser Klima wird von Männern beherrscht

    In den 100 größten fossilen Strom- und Wärmeunternehmen, die mit dem Verbrennen von Öl und Gas die privaten Gewinne einfahren, also dem Wirtschaftszweig mit dem schmutzigen Mammutanteil am Klimawandel, haben zu 93 Prozent Männer das Sagen.

  • Foto: Mensi / pixelio.de

    Landwirt muss für Bürokratiefehler bluten

    Zum heutigen Urteil des BGH in Sachen verspäteter Meldung an die Bundesnetzagentur erklärt Eva Bulling-Schröter, energie- und klimapolitische Sprecherin DIE LINKE. im Bundestag:

  • Broschüre: Für eine faire Energiewende

    Der Ausbau erneuerbarer Energien muss weiter beschleunigt werden, bei gleichzeitig sparsamem und effizientem Umgang mit Energie. Dies wird nur gelingen, wenn die Kosten für den ökologischen Umbau der Energieversorgung gerecht verteilt werden. Wie die Energiewende sozial wird, zeigt eine neue Broschüre der LINKEN Bundestagsfraktion.

  • Mieterstromgesetz ist halbherzig

    Eva Bulling-Schröter kritisiert fehlende Entschlossenheit beim Mieterstrom. Ihre Bilanz der Energiewende-Politik der großen Koalition: Photovoltaik und Windenergie an Land wurden Fesseln angelegt, statt ihnen Flügel zu verleihen.

Aus Bayern

Ausschüsse und Themen

Politik mitgestalten