Neu im ND-Klimablog: Martin Schulz wäre kein Klimakanzler

Schnell erklärt im Klimablog, warum Scholz kein Klimakanzler zu werden scheint (Foto: Screenshot/ND)

Schnell erklärt im Klimablog, warum Scholz kein Klimakanzler zu werden scheint (Foto: Screenshot/ND)

In den Umfragen ist Schulz im Aufwind. Die SPD wittert Morgenluft. Im Kanzleramt geht das Gespenst des Merkel-Endes um. Die Union versucht, das vermeintlich unbeschriebene Blatt zu beschmutzen. Und alle Welt fragt sich: Was ist von diesem Schulz zu erwarten? Diese Frage gilt auch für Umwelt- und Klimapolitik, die immer auch soziale Gerechtigkeit stärkt. Schon lange bin ich in der Politik. Und schon sehr lange mache ich linke Ökopolitik.

Dass Politikerinnen und Politiker im Wahlkampf viel versprechen, nach gewonnener Wahl aber auch genau so viel vergessen, ist eine Binsenweisheit. Aber was wissen wir eigentlich über das ökologische Profil des Buchhändlers aus Würselen? Was will Kanzler Schulz gegen Klimawandel, Artensterben und Umweltzerstörung auf den Weg bringen? Was sind seine grünen Wahlversprechen? Denn schon der große Willy Brandt, Ur-Vater der Sozialdemokratie nach dem Zweiten Weltkrieg, hatte seinen politischen Erben mit auf den Weg gegeben, dass der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.

Hier geht’s zum ganzen Blog-Beitrag vom „Neuen Deutschland“.

Teilen: Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter