Im Wortlaut: Bremsklötze der Energiewende

Foto: Linksfraktion

Foto: Linksfraktion

Im vergangenen Jahr war ein Drittel des verbrauchten Stroms in Deutschland erneuerbar. Das ist ein ganz guter Schnitt, auch wenn andere Länder mittlerweile Deutschland die Rolle als Vorreiter der Energiewende streitig machen. Der Erfolg der Erneuerbaren ist gleichzeitig ein Schlamassel für die vier großen Energiekonzerne, die jahrzehntelang die Energieversorgung in Deutschland bestimmt haben.

Zwar produzieren Braunkohlekraftwerke trotz des steigenden Anteils von Ökostrom munter weiter und exportieren ihren dreckigen Strom ins Ausland. Doch der Aufstieg der Erneuerbaren sorgt für sinkende Börsenstrompreise und damit dafür, dass die Energiekonzerne, die bislang an Kohle- und Atomstrom festgehalten und kaum in Erneuerbare investiert haben, keine so großen Gewinne mehr verbuchen können. Weiter

Teilen: Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter