Speicher im Widerstreit

Energie & Management E-Paper, 01.03.2016

Energie & Management E-Paper, 01.03.2016

(Erschienen am 01.03.2016 in „Energie & Management)

Die schwankende Einspeisung von erneuerbaren Energien in das Stromnetz führt nicht unmittelbar zu Speicherbedarf, sondern erfordert Flexibilität. Über die Netze kann ein gewisser Ausgleich innerhalb der erneuerbaren Erzeugung stattfinden, vor allem aber könnten die Auf- und Abregelung von Steinkohle und Gaskraftwerken sowie das Lastmanagement wirken. Einen zeitlichen Ausgleich können Stromspeicher übernehmen. Ihr Einsatz im größeren Maßstab ist jedoch erst in einer späteren Phase der Energiewende zwingend notwendig bei einem Anteil von über 60% Ökostrom im Stromnetz.

Weiter

Teilen: Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter