Sommertour 2015 – Im Schatten der Griechenlandkrise: Besuch im Kloster Andechs

Foto: Privat

Tatkräftige Hilfe vom Kreisverband Starnberg (Foto: Privat)

An diesem Tag ist Fraktionssitzung in Berlin anberaumt, denn am Freitag ist Sondersitzung, und wir sollen über die Verhandlungen mit Griechenland abstimmen. Nicole Gohlke und Klaus Ernst reisten bereits am Donnerstag zur Fraktionssitzung, Harald Weinberg und Eva Bulling-Schröter nahmen die lang geplanten Termine mit dem Kreisverband DIE LINKE.Starnberg im Oberland wahr und fuhren danach zur Sondersitzung nach Berlin.

Um 10 Uhr erreiche ich Herrsching am Ammersee, ein Touristengebiet, dort wo es viele „Gutbetuchte“ gibt, aber auch 8% Hartz IV-Empfänger/innen im Landkreis, wie ich vor Ort erfahre.

Das rote Feuerwehrauto steht schon am Bahnhof und der Infostand wird gerade aufgebaut. Immer wieder schauen Interessierte vorbei, aber es gibt auch welche, die einen Bogen um uns machen. Die Stimmung ist gut und die GenossInnen sehr motiviert. Zum Schluss, nach zweieinhalb Stunden ist nahezu das ganze Material verteilt und wir machen uns auf zu einer

Foto: Privat

Wandern im kühlen Wald (Foto: Privat)

Eineinhalb-Stunden-Wanderung von Herrsching zum Kloster Andechs. Viele Touristen gehen den gleichen, wunderbaren Weg. Er führt uns durch den Wald, bei dieser Hitze sehr wohltuend.

Foto: Privat

Vor Ort in der Brauerei (Foto: Privat)

Dann ist ein Besuch mit Führung der Klosterbrauerei angesagt. Die Klosterbrauerei Andechs braut das Bier mit einheimischen Rohstoffen und legt Wert auf regionale Produkte. Inzwischen wurde viel Geld in Energieeffizienz investiert. Dadurch konnte inzwischen 25% an Energie eingespart werden. Vorbildlich! Danach Vesper auf dem riesigen Gelände des Klosters. Neben vielen Schweinshaxen gibt es auch Käse und Obatzn, also auch was für mich als Vegetarierin.

Foto: Privat

Die neue „OHA“ (Foto: Privat)

Weiter zum Treffen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Umweltinitiative „Pfaffenwinkel“ zum Thema, wie können Umgehungsstraßen möglichst naturschonend (soweit das überhaupt möglich ist) geplant werden und ein Schnappschuss mit der neuen Ausgabe der OHA Zeitung.

Zum Schluss diesen heißen Tages wieder eine Veranstaltung „Das muss drin sein“ mit Harald Weinberg und Xaver Merk unserem Landessprecher, der sich kurzfristig entschloss, am Podium teilzunehmen. Wichtigste Themen auch hier: Wie können Wohnungen bezahlbar gebaut werden und wie das Gesundheitssystem wieder menschlich gemacht werden und natürlich – wie seht ihr die Situation in Griechenland.

Foto: Privat

Eva diskutiert zu Wohnungen, Gesundheit und Griechenland (Foto: Privat)

 

Teilen: Share on Google+Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter