Publikation

Klimawandel in der Politik

Am 3. Juli 2015 fand in Berlin eine gemeinsame Konferenz der Bundestagsfraktion DIE LINKE und der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Thema „Auf der Flucht vor humanitären Krisen: zur sozialen Dimension der Klimawandels“ statt.

Viele Punkte in der päpstlichen Umweltenzyklika sind linkes Programm (Foto: Privat)

Papst Franziskus und Gesellschaftskritik zum Frühstück

Die Fundamentalkritik von Papst Franziskus am Wirtschaftssystem, sozialer Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung schlägt weiter Wellen. Beim parlamentarischen Frühstück mit Misereor und der Klima-Allianz gab es für gläubige Regierungspolitiker ordentlich zu schlucken.

Im Wortlaut: Freifahrtschein für globale Konzerne stoppen!

„Wir müssen den Kapitalismus bändigen!“ Nein, nicht von Sarah Wagenknecht stammt dieser Satz, sondern von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Er fiel auf eine Journalistenfrage…

Foto: Privat

Hetzen und herrschen

Wie so oft in über 50 Jahren Ein-Parteien-Regiment hat Bayerns CSU-Regierung wieder das Hetze-und-herrsche-Prinzip unterm Biertisch hervorgekramt. Es war der Freistaat, der als erstes Bundesland nach Sonderlagern für Asylbewerber vom Balkan schrie.

Foto: Linksfraktion

Ein großer Sprung für Obama, ein kleiner fürs Klima

Anfang der Woche gab es mal good news aus dem Weißen Haus. Endlich tun die USA etwas für ein besseres Weltklima. Nein, Obama hat die NSA nicht aufgelöst. Auch Guantanamo wurde nicht geschlossen.

Foto: Privat

Gesucht wird: Verlässlicher Partner von Sonne und Wind

Ein Debattenbeitrag im Tagesspiegel: Nach einer Übergangsphase werden immer mehr nicht-fossile Flexibilitätsoptionen eine Rolle spielen. Biomassestrom wird darin genauso seinen festen Platz haben, wie Langzeitspeicher in Form von Power to Gas.

Clara-Beitrag zur EEG-Reform 2014

Wunsch und Wirklichkeit der Energiewende. Anfangs stand eine Vision. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, bekannt als EEG, regelt der Vorrang von Strom aus Sonne, Wind und Biomasse vor der Stromgewinning aus Kohle, Gas und Atom.

Ökostromförderung – gerecht und bürgernah!

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist eine Erfolgsgeschichte. Es sorgt für massenhaftes Engagement für Klima- und Ressourcenschutz sowie Selbstbestimmung. Hunderttausende Bürgerinnen und Bürger, Landwirtinnen und Landwirte, Kommunen und Energiegenossenschaften haben in eine saubere Stromversorgung investiert. Windräder, Solarpaneele und andere erneuerbare Energien verdrängen fossilen und atomaren Strom. Vor allem wegen des EEG hat Deutschland die Chance, die selbst […]

TTIP stoppen – Broschüre

TTIP – Geheimpakt der Konzerne Seit Monaten verhandeln im Geheimen Technokraten der EU-Kommission und Wirtschaftslobbyisten über ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union (EU). Ihr Ziel: Sie wollen einen gemeinsamen Handelsraum schaffen, in dem die für Konzerne besten Bedingungen gelten. Über die Folgen für die Menschen sprechen sie nicht. Aus gutem Grund: Tritt das […]

Flyer Fukushima Jahrestag

-> Download  

Noch mehr Rabatte für die Industrie

Ob Ökosteuer, Netzentgelte, Erneuerbaren-Umlage oder Emissionshandel – überall sieht der Gesetzgeber Befreiungen oder Ermäßigungen für die energieintensive Industrie vor. Diese Entlastungen werden im Jahr 2013 auf 16,2 Milliarden Euro ansteigen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Arepo Consult, die im Auftrag der Bundestagsfraktion DIE LINKE erstellt wurde. -> Download

Linke Bilanz des Untersuchungsausschuss Gorleben

-> Download

Energiewende sozial gestalten

„Kosten-Chaos“, „explodierende Strompreise“ und „Strompreis-Tsunami“. Die Energiewende wird in vielenMedien und weiten Teilen der Politik als Horrorszenario für die Verbraucherinnen und Verbraucherdargestellt. Unerwähnt bleibt dabei meist der gesellschaftliche Nutzen der Umstellung auf erneuerbareEnergien. Unterm Strich werden die volkswirtschaftlichen Kosten des Klimawandels und die irreparablenSchäden bei einer fortgesetzten Verbrennung fossiler Energieträger die Kosten der ökologischen Energiewendeum […]

Für ein atomkraftfreies Bayern 2011

Die schreckliche Atomkatastrophe in Fukushima hält die Welt in Atem. Sie ist tragische Folge des Erdbebens, wird oft gesagt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn die Natur hat zwar Erdbeben und Tsunami geschickt, nicht aber die Hochrisikotechnologie Atomkraft an den pazifischen Strand gesetzt – inmitten einer äußerst aktiven tektonischen Zone. Windkraft- und Solaranlagen […]

Erneuerbare Energien und Strompreisentwicklung

Positionspapier des Arbeitskreises II der Bundestagsfraktion DIE LINKE Erneuerbare Energien nehmen den fossil-atomaren Stromkonzernen jedes Jahr Marktanteile ab. Fast 17 Prozent des Stromverbrauchs sind heute schon Ökostrom. Den Konzernen passt das nicht. Darum initiieren sie in regelmäßigen Abständen Kampagnen gegen die vermeintlich zu hohen Kosten regenerativer Energien. Und viele Medien spielen mit. Der neuste Feldzug […]

Flyer Längere Laufzeiten – Strahlende Gewinne

Mit der nun beschlossenen Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken wurde eine energiepolitische Reise in die Vergangenheit angetreten. Eine Reise, die den Ausbau erneuerbarer Energien behindern und verteuern wird. Eine Reise, mit der Atomkonzerne Milliarden verdienen werden. Und eine Reise, die die Risiken der Atomwirtschaft für die Bevölkerung in die Zukunft verlängert. -> Download    

Atom-Stopp: Konzept zur Stilllegung der 17 Atomkraftwerke in Deutschland innerhalb der 17. Wahlperiode

DIE LINKE will die unverzügliche und unumkehrbare Stilllegung aller Atomkraftwerke (AKW) in Deutschland durchsetzen. Dazu kann die Bundesrepublik innerhalb der nächsten Wahlperiode vollständig aus der Atomenergie aussteigen. Die Pannen-Meiler Krümmel und Brunsbüttel sollen nicht wieder ans Netz gehen. Bereits 2010 können die dann sechs ältesten und gefährlichsten Atomkraftwerke stillgelegt werden. Ab 2011 folgen jährlich drei […]

Tropenwaldschutz durch Emissionshandel?

Bislang waren offensichtlich die Instrumente des klassischen Tropenwaldschutzes wenig erfolgreich. Das ist ein Grund, warum international neue Instrumente diskutiert und mit Pilotprojekten vorangetrieben werden. Vor allen geht es hier um Mechanismen, die ökonomische Anreize dafür schaffen sollen, die Abholzung zu stoppen oder wenigstens das Tempo von Entwaldung und Walddegradierung zu bremsen. Die Palette der Vorschläge […]

Dezentralisierung und kreislauforientierte Abwasserentsorgung – eine Perspektive für die ostdeutsche Wasserwirtschaft?

Das jetzige System der Abwasserentsorgung in Ostdeutschland überwiegend auf große zentrale Systeme mit langen Überleitungen ausgerichtet. Diese sind oft überdimensioniert, was vielfach zu enormen Kosten führt. Die zunehmende Entvölkerung ganzer Landstriche durch Abwanderung und demografischen Wandel wird die Probleme verschärfen. Sollte man deshalb nicht schon heute Regionen mit wenig Bevölkerung dafür nutzen, ökologisch und sozial […]

Kyoto! Und dann?

Eva Bulling-Schröter, MdB : Beitrag zum Tagungsband der FÖS-Jahrestagung „Der Markt im Klimaschutz – Wie erreichen wir die Klimaziele in Deutschland und Europa?“ am 30. Mai – 1. Juni 2008 in der Evangelische Akademie Hofgeismar. -> Download